Die Königsfeier 2018

Schützenkönigin 2018 Kerstin Wagner

Wurstkönigin Petra Bachl, Breznkönigin Gerlinde Wagner, Baungkönigin Bianca Schindlmeier
Schützenliesl Sandra Zollner
 

Jugendschützenkönigin Magdalena Schneid
Wurstkönig Torrin Richter, Brezenkönigin Sophia Göggelmann

Die Scheibengewinner

Jahresfestscheibe Matthias Platz, Jugendscheibe Anna Schindlmeier,
Blattlscheibe Sandra Zollner, Lieslscheibe Sandra Zollner
 

Die geehrten langjährigen und verdienten Mitglieder

mit 1. Schützenmeister Karl Nadler
 
Die Vereinsmeister

Bilder von der Königfeier '18 im Schützenheim

Nach einer Messe in der Kirche St. Mauritius im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder traf man sich im festlich vorbereiteten Schützenheim zur Königsfeier. 1. Schützenmeister dankte Monsignore Konrad Schmidleitner für die Feier der Messe und das Gedenken am Vereinsehrenmal, sowie der Organistin Maria Sagstetter für die Mitgestaltung des Gottesdienstes. Dank sprach er auch allen Helfern bei der Vorbereitung des Abends aus. Nach einem Festessen wurden einige Mitglieder für 10- und 15-jährige Mitgliedschaft von Seiten des Vereins geehrt. Ehrenabzeichen mit Urkunde vom Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft Christian Sagstetter, Hans-Peter Zollner und Sandra Zollner. Vom Schützengau Straubing-Bogen erhielten Ehrenurkunden für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit Angela Grill und Karl Kunst sowie für 40 Jahre Heinz Eisenhut, Gabi Müller, Hildegard Walsberger und Karl Nadler. Im Namen des Deutschen Schützenbundes (DSB) und des BSSB überreichte Nadler Urkunde und Ehrenabzeichen für 50 Jahre Mitgliedschaft an Alois Weiß. Für die Meistbeteiligung bei den Vereinswettbewerben gab es für Erich Schindlmeier ein kleines Fass Bier.

Sportleiter Josef Hiendl überreichte im Auftrag des Schützengaues Urkunden und Medaillen an Florian Ehrl, Anna Schindlmeier, Magdalena Schneid, Matthias Heigl, Christoph Schneid und an die Damenmannschaft (Bianca Schindlmeier, Kerstin Wagner, Melanie Wagner). Weiter gab er bekannt, das sich vier Mitglieder für die niederbayerischen und zwei für die bayerischen Meisterschaften qualifiziert und mit guten Ergebnissen bei hoher Leistungsdichte abgeschnitten haben. Bei den Rundenwettkämpfen musste sich die erste Luftpistolenmannschaft aus der Bezirksliga aufgrund unglücklich verlorener Wettkämpfe in die Gauliga verabschieden. Dagegen konnte die Jugendmannschaft zum zweiten Mal hintereinander den Meistertitel in der stärksten Jugendklasse des Schützengaues gewinnen. In der Einzelwertung gab es einen zweiten Platz für Erich Schindlmeier, dritte Plätze für Sandra Zollner, Bianca Schindlmeier und Magdalena Schneid. Die Jungschützen gewannen auch zum dritten Mal hintereinander das Jugendfestschießen beim Gäubodenvolksfest hob Hiendl hervor. Ein sehr schöner Erfolg gelang den Luftpistolenschützen, die den Sieg beim Arco-Cup des Schützengaues nach Welchenberg holten.
Anschließend führte Schützenmeister Karl Nadler die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft durch. In der Schülerklasse gewann Florian Ehrl mit 163,92 Ringen im Schnitt vor Christoph Baumgartner mit 113,33 Ringen.

Die Jugendklasse dominierte Sophia Göggelmann mit 190,75 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgten Sina Loibl 187,42 Ringe, Anna Schindlmeier 186,17 Ringe, Magdalena Schneid 186,08 Ringe und Lukas Weiß 170,92 Ringe. Bei den Senioren, die mit dem Luftgewehr aufgelegt schießen, siegte Hans Zollner 94,25 Ringe vor Erich Schindlmeier 92,25 Ringe, dritter Platz Anton Wagner 88,58 Ringe, vierter Platz Gerlinde Wagner 86 Ringe und knapp dahinter Rosemarie Riedl 85,33 Ringe. Bei den Nichtaktiven (freihändig) gewann Johann Staudinger 88,08 Ringe vor Angela Grill 80,08 Ringe. In der Luftpistolendisziplin der Erwachsenen siegte Erich Schindlmeier mit 183,58 Ringen vor Andreas Bachl 181,92 Ringe und Josef Bayerl 181,08 Ringe. Vierter wurde Georg Wittmann 177,92 Ringe und Fünfter Josef Hiendl senior 175,67 Ringe. Vereinsmeisterin im Luftgewehr mit hervorragenden 196,58 Ringen im Schnitt wurde Petra Bachl vor Matthias Platz 191,67 Ringe und Martina Bachl 187,75 Ringe, knapp dahinter Sandra Zollner 187,08 Ringe vor Melanie Wagner 173,5 Ringe. Bekanntgegeben wurde, dass die Finalschießen um den „Hubertus-Meistertitel“ am 4. Januar stattfinden, wozu Zuschauer herzlich eingeladen sind.

Bei den Wettbewerben um die Schützenscheiben kam es auf einen guten Schuss an und somit spielt auch das Glück eine Rolle, wer die Scheibe gewinnt. Die Blattlscheibe sicherte sich Sandra Zollner mit einem 4,1 Teiler vor Petra Bachl 5,9 Teiler und Bianca Schindlmeier 6,5 Teiler. Die Jugendscheibe (Stifter Lukas Weiß) gewann Anna Schindlmeier mit einem 16,1 Teiler vor Sophia Göggelmann 31,6 Teiler und Magdalena Schneid 41 Teiler. Mit fast dem gleichen Teiler wie bei der Jugendscheibe, einem 16,8 Teiler, ging die Jahresfestscheibe (Stifter Johann Staudinger) an Matthias Platz.

Dann folgten die mit Spannung erwarteten Ergebnisse des Königsschießens, wo nur ein einziger Schuss abgegeben werden durfte. Jugendschützenkönigin wurde Magdalena Schneid (116,8 Teiler), die Wurstkette erhielt Torrin Richter (161 Teiler) und Sophia Göggelmann die Brezenkette (274,8 Teiler). Schützenliesl 2018 wurde Sandra Zollner (171,2 Teiler) und ist damit auf der neuen Liesl-Scheibe (Stifterin Martina Bachl) verewigt. Groß gefeiert wurde als neue Schützenkönigin Kerstin Wagner, die einen 58,2 Teiler (bei einem Schuss) erzielte. Die Wurstkette bekam Petra Bachl, Gerlinde Wagner die Brezenkette und Bianca Schindlmeier die „Brezenbaung“. Den neuen Königinnen zu Ehren wurde abschließend das „Welchenberger Schützenlied“ gesungen, das vom Texter und Komponisten Harald Helmbrecht mit dem Akkordeon begleitet wurde.

zur Königsseite 2001   zur Königsseite 2002     zur Königsseite 2003    zur Königsseite 2004    zur Königsseite 2005

zur Königsseite 2006    zur Königsseite 2007    zur Königsseite 2008    zur Königsseite 2009     zur Königsseite 2010

zur Königsseite 2011    zur Königsseite 2012    zur Königsseite 2013    zur Königsseite 2014    zur Königsseite 2015

zur Königsseite 2016     zur Königsseite 2017